Werbung

Brustvergrößerung

Auch bei starker Veranlagung zu Schwangerschaftsstreifen (Dehnungsstreifen) gibt es natürlich einige Maßnahmen, die von Schwangeren ergriffen werden können, um die Auftrittswahrscheinlichkeit von Schwangerschaftsstreifen merklich zu reduzieren. Sie gänzlich zu verhindern dürfte hingegen beinahe ein Ding der Unmöglichkeit sein.

 

Cremes mit Vitamin A – Heilmittel für die Haut

Schwangerschaftsstreifen Creme Als bewährtes Mittel zur Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen (Dehnungsstreifen) haben sich in der Praxis Cremes erwiesen, die Vitamin A enthalten. Dies liegt darin begründet, dass Vitamin A eine Schlüsselrolle für die gesunde Struktur des Hautgewebes spielt. Vitamin A beugt bei regelmäßiger Anwendung so nicht nur Dehnungsstreifen vor, sondern hat sogar eine nachgewiesene vorbeugende Wirkung vor Schäden in der DNA-Struktur der Haut. Darüber hinaus begünstigen sorgfältig dermatologisch getestete Cremes mit dem Wirkstoff Vitamin A auch eine Normalisierung leicht gestörter Hautfunktionen. Bei den Inhaltsstoffen ist unbedingt zu beachten, dass die Creme in keinem Fall Paraffine oder verwandte Stoffe enthalten, da diese eine stark porenschließende Wirkung aufweisen und so das Eindringen der Wirkstoffe und des Vitamins in die unteren Hautschichten verhindern.

 

Pflegende Öle geben der Haut die fehlende Elastizität zurück

Neben Cremes sind auch Öle mit ungesättigten Fettsäuren ein bewährtes und gleichzeitig einfaches Mittel zur Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen. Als besonders geeignet haben sich in der praktischen Anwendung zum Beispiel Mandelöl und Sonnenblumenöl erwiesen. Sie tragen dazu bei der Haut, die während der Schwangerschaft unter einer signifikanten Reduktion der Elastizität leidet, mehr Geschmeidigkeit zurück zu geben. Ein positiver Nebeneffekt bei der regelmäßigen Anwendung von pflegenden Ölen kann durch die dezente Beimischung von anregenden oder beruhigen Duftölen erreicht werden.

 

Der Schlüssel liegt in der Massage

Sowohl Öle als auch Cremes sollten möglichst nicht nur oberflächlich und kurzzeitig angewendet werden. Ihre volle Wirkung entfalten sie erst im Rahmen einer Massage-Anwendung. Das bloße Einwirkenlassen auf die Hautoberfläche hat messbar weniger positiven Effekt bei der Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen (Dehnungsstreifen) als ein kräftiges Einmassieren der wertvollen Wirkstoffe. Fachleute raten bei Cremes und Ölen natürlich primär zu Naturkosmetik-Produkten, aber auch herkömmliche Produkte aus der Drogerie können zu durchaus positiven Effekten führen.

 

Schwangerschaftsstreifen Massage

Schwangerschaftsstreifen Massage

 

Sport oder kein Sport?

Von aufwändigen sportlichen Aktivitäten, vor allem im Übermaß, ist natürlich aus diversen nachvollziehbaren Gründen während einer Schwangerschaft eher abzuraten. Sinnvoll ist eher ein leichtes Wellness-Programm mit Saunagängen, Wechselduschen und Massagen.

 

Schwangerschaft Sport

Sport in der Schwangerschaft / Schwangerschaftsgymnastik

 

Welche Rolle spielt die Ernährung eigentlich?

Eine Schlüsselrolle bei der Schwangerschaftsstreifen-Vorbeugung kommt der Ernährung zu. Dies beginnt natürlich bereits bei den Getränken. Experten raten hier in erster Linie zu Wasser, entweder abgekocht oder aus Glasflaschen, gesunden Fruchtsäfte und zu verschiedenen Teesorten. Kaffee und Alkohol hingegen sollten aus nachvollziehbaren Gründen möglichst ganz vermieden werden. Essentielle Bestandteile einer gesunden Ernährung während der Schwangerschaft sind darüber hinaus vor allem frisches Obst und Gemüse.

 

Fazit

Erfahrungsgemäß werden die besten Ergebnisse bei der Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen nicht durch eine einzelne dieser vorgenannten Anwendungen alleine erzielt, sondern Idealerweise durch das harmonische Zusammenspiel mehrerer auf einander abgestimmter Maßnahmen.

Werbung